Thailand Companies

Die thailändische Einzelcompany,  ist eine Einzelfirma, wie in Deutschland auch. Man geht aufs Amt und holt sich einen Gewerbeschein, mit sehr geringen Gebühren .Aber diese kann nur von einem Thai gegründet werden, nicht von einem Ausländer. Diese Methode wird oft von Kleinunternehmern, z. B. Gastronomie, Einzelhandel, Reisebüros, Beautysalons genutzt.

Man schickt eine/einen Thai los und der/die meldet das Gewerbe auf diesen Namen an. Das Problem für den Ausländer: Auf dem Papier besitzt er nichts, sein Name taucht in keinem der Dokumente auf! Er bekommt auf diese Firma weder ein Business - Visum, noch eine Arbeitserlaubnis.                                          
Die Partnerchip Limited ist eine Geschäftsform, die ideal für deutsch-thail. Ehepaare ist. Die thailändische Seite ist immer noch der Inhaber (51%) aber der Ausländer ist als Teilhaber in den Geschäftspapieren mit 49% eingetragen. 

Man kann diese Art der Firma von einem Anwaltsbüro gründen lassen aber man kann es auch selbst, in Begleitung des "Thaipartners" erledigen. Die Gründungs- Formalitäten sind wesentlich einfacher als für die u.a. Company Co. Ltd. Aber Achtung: Die Folgekosten bzgl. Steuerberater, Steuern, Bilanzabschluß entsprechen der Thai Co., Ltd.

Die Company Limited (Co., Ltd.) ist die Geschäftsform, wie sie auch von größeren Firmen in Thailand genutzt wird. Sie gleicht der deutschen GmbH oder auch der englischen Limited.                                                             
Hier muss nur ein geringes Firmenkapital angegeben werden, aber erst ab 2 Mio. eingetragenes Kapital bekommt man eine Arbeitsgenehmigung. Das Kapital muss nicht eingezahlt werden. Der Vorteil gegenüber der Partnership ist, das hier der Ausländer als  "Managing-  Director" mit alleiniger Unterschriftsgewalt eingetragen werden kann.    

Die Gründung dieser Companies erfolgt nach Auftrag des Bestellers durch Anwaltbüros. Ggf. später auch mit Beantragung der gewünschten  Arbeitsgenehmigung in Thailand.                                                     

Für diese Geschäftsform werden nach dem neuen Gesetz vom 01.07.2008 nur noch drei Teilhaber (zwei Thai-Staatsangehörige oder zwei Thai Companies als Shareholder/Anteilseigner) benötigt, wobei immer mind. 51% der Geschäftsanteile immer in Thaihand sein müssen. Dies können natürliche Personen sein, thailändische Staatsbürger, oder juristische Personen, eine Thai Co., Ltd.  

Diese Gesellschaftsform wird für Immobilienerwerb, Anlagen und operative Geschäfte in Thailand und International genutzt. Nur mit dieser Company ist eine Arbeitserlaubnis möglich. 

Sie bietet die sicherste, beste Unternehmensform in Thailand für die unterschiedlichsten Anforderungen. 

Eine Information über das Rechtssystem in Thailand finden Sie hier.



 







HOME

BERATUNGEN

SPANIEN COMPANIES

ENGLAND COMPANIES

HONG KONG COMPANIES

THAILAND COMPANIES

ARBEITSERLAUBNIS
THAILAND

TREUHAND

THAILAND IMMOBILIEN

RISIKEN IMMOBILIENKAUF

IMMOBILIEN EXPERTISEN

CONDO &  HOUSE

DOMIZILADRESSEN THAILAND

DOMIZILADRESSEN 
DEUTSCHLAND  

BANKKONTEN THAILAND

WEBSEITEN

I.T. SERVICE

PREISE

AGBs

KONTAKT